2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2008 GRANIT Marathon

So wars wirklich....

Was gibt es besseres als bei einem MTB Rennen an den Start zu gehen um seine Technik unter seines gleichen zu prüfen und das ganze auch noch am Vorabend mit der Elite der österreichischen MTB Szene zu besprechen. Eigentlich nicht viel. Dachte ich. Heute würde ich es anderes machen.

Die Freude war Groß als ich von niemandem geringeren als dem aktuell zweit platzierten der Challengegesamtwertung (OK er ist der zweite de AK4) zu einer Pastaparty ins Mühlviertel eingeladen wurde. Endlich bekomm ich die besten Tipps, die besten Kohlenhydrate und kann einmal mit den "Profis" an einem Tisch sitzen. Sogar ein Hr. Neugebauer (2 Platz in Freistadt, Cape Epic Teilnehmer usw.) war dabei. Und noch viele andere Legenden des österreichischen MTB und Tandemsports.

Doch die Illusion von optimaler Vorbereitung währte nicht lange. Statt Kohlenhydraten gab´s Bratwürstel, Kotelett und Bananensplitt. Dem nicht genug, wurde, damit das ganze auch irgendwie im Magen ankommt, mit Wein(en) und Bier(en) verdünnt. Also nix Kohlenhydrate in seiner reinsten Form und nix mit den besten Tipps. Dafür allerfeinste Musik von Pink Floyd und ein paar Kochrezepte zum selber probieren.

Nach einer etwas verkürzten Nachtruhe ging's am nächsten Tag munter weiter. Ab nach Kleinzell. Getrieben von meinem Eifer war ich der ersten bei der Startnummernausgabe.

Der Rennverlauf bzw. das Techniktraining ist in kurzen Worten erklärt. Vom letzten Startplatz gestartet ging es munter durch den Ort. Schon bei der ersten etwas nicht so flachen Abfahrt musst ich erfahren, das meine Technik im Vergleich zu jener der ca. 50 vor mir wartenden sehr ausgereift ist - oder war es doch eine neutralisierter Start und es geht erst hier so richtig los. Aber, wie es sich gehört für einen Gentleman, hab ich soweit niemanden behindert. Ich bin als letzter gestartet und als letzter ins Ziel gekommen. Also eigentlich eine konstante Leistung.

Der Rest geht in meine persönliche Geschichte ein denn (zu)künftig werde ich folgende Dinge beachten.

- Eine voller Magen ist nicht unbedingt ein Nachteil
- Fahr niemals eine Rennen wenn die Lufttemperatur beim Start größer als 30 Grad ist
- Fahre kein MTB Rennen ohne das man zumindest vorher ein paar Mal mit dem MTB gefahren ist. - zuletzt in 10/2007!!
- Starte nicht von ganz hinten - Vertraue dir Selbst
- Setze keine Sonnenbrille auf wenn die Hälfte der Strecke im Wald ist (ganz schön finster)

Aber das ganze hatte auch was Schönes. Ich bin mit einem gewissen Hr. Verbnjak gemeinsam durchs Ziel gefahren. Einzig Unterschied: Er ist die Runde zweimal gefahren!!!!! Das nächste Mal werde ich mich bei ihm zum Grillen einladen. Ob´s was hilft werde ich berichten.

RICHTIGES AUFWÄRMEN





RICHTIGES RADFAHREN







Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 1629 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2017 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.