2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2008 Hobby Trophy Groß Reinprechts

Hobby Trophy Groß Reinprechts

Organisiertes Chaos, gibt es so etwas überhaupt?
Sicher nicht bei den 2RadChaoten, so war es wohl purer Zufall das sich 5 Chaoten & Friend‘s ins Waldviertel verirrten um bei demselben Bewerb an den Start zu gehen und dem Feld das fürchten zu lehren.

Cast in alphabetical order:
LBJ, NoBrain, NoRush, Professor, snooff, sWo
NoBrain, Rene, hat es auch aufs Stockerl geschafft, GRATULATION zum 3ten Platz!!!!


Stockerlplatz!!! Gratulation!!!


Felgenexplosion (psst: vermutlich hat er irgend eine oarg geheime Speed-Gasmischung im Reifen gehabt)!


Mir geht’s ungefähr so wie dem Typen da!


Super Burschen, brav seids!


Fahrgemeinschaft für unser ökologisches Gewissen (Pleite sind wir, sonst nix)


Brrr, ich dachte wir haben Sommer?!


Ich hab Euch alle gaaanz lieb!


Dreck! mehr Dreck! gebt mir mehr!


Mc Gyver hätte es nicht besser machen können ;)


Das ist das genialste bei den Bewerben!

NoBrain‘s Eindrücke

Heuer war das erste Mal, dass ich nach Großreinprechts ins Waldviertel zum Rennen kommen konnte - gleich vorweg: ES HAT SICH VOLL AUSGEZAHLT!!!
Die Strecke war, wie von Freunden versprochen, schön schlammig, teilweise selektiv und wirklich sehr anstrengend. Unglaublich wie lang knapp 40km sein können. Auch das Rundherum war so, wie man es gern hat: Bei der Startnummernausgabe klappt alles, die Labestellen sind gut positioniert, die Ziellabe lecker (Radler!!)
Kurz gesagt, werde ich einfach nächstes Jahr kontrollieren, ob die Veranstalter auch 2009 noch mit soviel Begeisterung dabei sein werden.

reNNe

NoRush´s "explosionsartige" Eindrücke!

Wieder einmal ein Einsatz der Superhobbetten Truppe bei einem Hobby-Trophy Rennen. Und so wie es sich für eine echte Superhobbette gehört gab´s am Vortag noch die optimale Rennvorbereitung in Form von Radlzangeln im Freundeskreis incl. einer Palette Ottakringer Blondes.

Renntag:
In der Früh hatte ich "explosionsartige" Kopfschmerzen, was am Wetterumschwung gelegen haben muss. Snooff und Professor teilen sich mit mir den Sprit, und Professor auch die Kopfschmerzen.
Nach einem Verfahrer im tiefsten WoodQuarter finden auch wir nach Gr.Reinprechts, dank eines Schleichwegkremserrennteilnehmer.
Start ging erstaunlich gut, Professor schreit von hinten "was ist mit dir heut los"
Ich sag "ich glaub heut lauft´s". Beim 2ten Anstieg "explodierte" ich dann das erste mal und musste Hr.Prof. ziehen lassen (so wie einige andere).
Eine Gruppe von 5 Fahrern pendelt sich ein und wir wälzen uns durch den Gatsch. Gatschige Downhills mag ich nicht, und somit freue ich mich als ich bei KM 35 "explosionsartig" aus dem Wald hervortrete, auf offene Flur, und ein Asphaltstückerl zum Gasgeben vorfinde.
Zu früh gefreut: das Hinterradl hoppelt, Felge "Explodiert"
Ich schiebe
DNF

Professor‘s Eindrücke!

Grindig und Tiaf, so hab ich es am liebsten!
Schlamm, Gatsch, Matsch und niedrige Temperaturen, genau die Bedingungen bei denen ich zu Hochform auflaufe.
Das Rad legt blitzartig eine mind. 3kg schwere Gatschpatina an was an den Tragepassagen zu spüren ist.
Trotzdem, mir geht es super, die Anstiege sind nicht zu lang und auf den Downhills bin ich Blitzschnell, da die am Vorabend getauschten Bremsklötze erschreckend wenig Wirkung zeigen.
Auf dem ersten Downhill nach der Abzweigung der Damenstrecke passiert es: PAFFFF, pffst!
Na geh bitte ned, ned jetzt, Oar...!
Die Finger voller Dreck, der Boden voll mit spitzem Reisig gelingt es mir den Schlauch des Hinterrades zu tauschen und sogar die CO2 Patrone entleert ihren ganzen Inhalt im Inneren des Schlauches.
Doch mit Entsetzen stelle ich fest das die Reifenseitenwand aufgeschlitzt ist und eine schöne Beule im Format einer großen Huba-Buba Blase herausschaut.
Es scheppert in den Gehirnzellen, die Hand fährt ins Trikot und holt ein Gelpackerl hervor, das pickige Zeug landet in meiner Speiseröhre, und die Verpackung im Reifen. Hatte wohl eine böse Vorahnung als ich heute Früh eine 2te CO2 Patrone und das Gel einsteckte.
Mit dem blöden Platten habe ich ca. 8 Minuten verloren und war trotzdem schneller als im Vorjahr bei trockenen Bedingungen.
Jetzt besorge ich mir wieder eine Palette Bier denn das Radservice nach dem Event wird wohl etwas länger werden.
Prost und bis zum nächsten mal.

sWo's Eindrücke

Bin das Rennen letztes Jahr schon gefahren und fand es damals recht "gmiadlich"!
So dacht ich mir - brauchst eh ned sonderlich trainiert hinfahren ( 1 Monat fast nix gemacht und die Woche davor auf Italien Strandurlaub )

Leider ging's mir dann im Rennen doch ned so gut - nach ca. 15 kilometern kamen die ersten Krämpfe! Beide Beine voll zu und nicht mal abwinkeln war möglich, ein paar Minuten später versuchte ich weiterzufahren was einigermaßen ging. Bei jeder nächsten Steigung wiederholte sich das spiel leider und wurde bis ins Ziel nicht besser. So quälte ich mich ins Ziel mit einer sehr bescheidenen Zeit!

Zum Rennen an sich kann man nur sagen - Top organisiert auch wenn der Gatsch teilweise etwas oarg war!

Cya Next Year



Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 1385 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2017 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.