2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2008 Salzkammergut Trophy 2008

Salzkammerguttrophy 2008

12. Juli 2008 - Das MTB Highlight des Jahres des auf dem Programm - Die Salzkammergut Trophy. (Bericht dime)

Im Laufe des Jahres fanden sich einige SQ Chaoten die sich für die 109 km (klausm, creatixlab, andi-wels, binaryraph und dime) und für die 53km (wrongway, talos, löschi1, löschi2) angemeldet haben. Einige zum wiederholten - aber auch ein grosser Teil zum ersten Mal.

Die entspannte Anreise erfolgte am Freitag und wir wurden alle von einem bösen Gewitter in Bad Goisern empfangen. Am Renntag war es bis zum Start der 109km noch trocken - dann setzte aber für ca. 2 Stunden Regen ein, der die Strecke teilweise sehr rutschig und schlammig machte. Die SQ Mannschaft war recht schnell auseinandergezogen und jeder suchte sein eigenes Tempo. Die Herausforderung der Trophy begann ab KM 57 und 1800hm in den Beinen - Ein Anstieg von 1000hm war zu bewältigen - Ist dieser Berg geschafft geht es in eine lange Abfahrt wo ordentlich auf die Tube gedrückt werden konnte. 74 km/h max. Speed zeigt der eine oder andere Tacho an .... Durchs Ziel nach 109km und die Hormonausschüttung erreicht den Höhepunkt - ein wunderbares Rennen mit allem was dazugehört - Gute Laune - Sonne - Dreck und Schlamm - Highspeed Abfahrten und tolle Laben.  

Wo bin ich im Juli 2009 ? Was für eine Frage - bei der Trophy 2009 !!

Zu guter Letzt noch ein Aufruf an die SQler - WIR BRAUCHEN 2009 EINEN STARTER AUF DER A-STRECKE !!

 




Die Worte des Oberons (Bericht klausm)

Goisern - mein Jahr 4 des Rennens. Nach einmal 53km nun das 3. Mal am "100er". Echerntal die 2., die Strecke wurde im Vorjahr geändert. Start, heuer früher um Kollisionen mit den Startern der kurzen Distanzen zu vermeiden. 09:00 Goisern - Regen! Eigentlich hab ich gedacht ich fahr gar nicht zum Start. "Naja - die erste Schleife bis zur Orstdurchfahrt durch Goisern und dann höre ich halt auf!". Startschuss im strömenden Regen. Am ersten Berg kommt mir der Roman R. gleich entgegen - aufgegeben - "Na super" denk ich, "Wenn der auch nicht will ....".  Auf dem ersten steilen Anstieg steigen reihenweise die Biker vor mir ab weil sie den Wasserrinnen nicht gewachsen sind. "Na super!" denk ich schon wieder, weil ich auch aus dem Sattel muss .... Raschberg - erster "Höhepunkt" J. Der Regen hat inzwischen aufgehört, die Sonne beginnt zum Durchblitzen durch die Wolken! Abfahrt und wieder Anstieg bis zum Hütteneck, dichte Karawanen von Bikern, 1400 Starter sind ganz schön viel Verkehr auf der Strecke! Abfahrt durch die ewige Wand, schwere Streckenverhältnisse, rutschig, steinig, gefährlich .... Traunüberquerung in Lauffen im Sonnenschein, nur ein Biker schiebt vor mir die Stiege zur Brücke runter. "Vorsicht!" und er macht mir Platz. "und heuer kein Fotograf auf der Stiege - Mist" denk ich noch ....."

Entlang der Traun flussaufwärts durch Goisern bei Sonnenschein - alle Gedanken ans Aufgeben sind verflogen. Am Ostuferwanderweg entlang des Halltstättersees ist Entspannung angesagt, wartet doch das Echerntal mit seinen 1200 Höhenmetern auf mich. Bei der Labe in Obertraun ist noch mal ordentlich Essen und Trinken angesagt, auch eine Portion Salzwasser ist angeraten. Dann beginnt der Anstieg. Sonne! Natürlich! Wie kann es auch anders sein .... Höhenmeter auf Höhenmeter rolle ich der Rossalm entgegen. Kurzfristig auch schiebend statt rollend. Der Anstieg fordert seinen Preis! Dann die Erlösung. Die Alm ist in Sicht. Ab jetzt beinah nur mehr bergab. Wenn da nicht noch die 450 Höhenmeter in Gosau wären! Aber nach der Durchfahrt durchs Bierzelt bei der Labe ist auch das zu schaffen. Dann - letzte Abfahrt, extrem steil, nass, rutschig, verblockt - nur nichts mehr riskieren, runter zum Gosauzwang, letzte Labe mit Red Bull und Brillenwaschservice. Dann runter nach Steeg und die letzten Kilometer nach Goisern, beim Zielsprint noch 2 Biker stehen lassen, Naja - 1014. statt 1016! Eigentlich nicht der Mühe wert .....  

Im Ziel dann stromender Regen - so wie es begonnen hat hört es auf ....

Aber: ich bin im Ziel. Ich hab es wieder geschafft. Ziel erreicht. Und in etwa die selbe Zeit wie im Vorjahr. Wieder in Summe fast eine Stunde bei den Laben verbracht. Grosses Lob an die Betreuer der Laben auch von dieser Stelle! Goisern ist einfach immer eine Reise Wert!

 

Impressionen


be prepared!


follow-up


be prepared (2)!


finally finished!



Resultate

Die Zeiten und Platzierungen der SQ Teilnehmer

Strecke B Overall 109 km M

Nick/Name                                           Zeit                  Rang                Rang Altersklasse

Dime/Sascha Heinrich                           7:45:44.01        736                  AK2 Platz 335

Creatixlab/Schöringhuber Harald            7:59:08.89        756                  AK2 Platz 342

Andi-wels/Pichler Andreas                     8:50:42.36        1001                 AK1 Platz 232

Klausm/Manhal Klaus                           8:53:42.36        1014                 AK3 Platz 245

binaryraph/Raphael Baumberger            9:26:46.40        1156                 AK 1 Platz 244

Strecke C Overall 53 km M

Nick/Name                                          Zeit                  Rang               Rang Altersklasse

NoName/Löscher Christian                   4:02:26.22        712                  AK2 Platz 282

Löschi/Löscher Bernhard                      4:05:17.55        733                  AK1 Platz 212

Talos/Walter Gregor                             4:08:38.58        760                  AK2 Platz 301

Wrongway/Dobusch Manuel                  4:09:45.86        768                   AK1 Platz 217

 



Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 2151 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2017 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.