2RadChaoten.com Stories Rennrad Berichte 2011 bis heute Sieg in Mondsee

Sieg in Mondsee

Dr. Dodge (aka Stefan Weigl) bestätigt seine ansteigende Form und holt sich den Sieg bei der Regenschlacht von Mondsee.

Vorbei sind die Zeiten in denen über 10 2RadChaoten vom Steelquarter in Mondsee am Start standen. Unsere letzten beiden Mohikaner Stefan and Hubert Kickinger (Hubi) präsentierten sich dafür umso stärker. Beide nahmen die C-Strecke in Angriff. Mehr zum Rennen könnt ihr Stefans Rennbericht entnehmen. 


Rennbericht Stefan

Beim 25jährigen Jubiläum des RM wollte der Wettergott nicht ganz so mitspielen wie es sich die Veranstalter erhofft hatten. Leider gabs es trotz "leicht Regen Prognosen" die ganze Zeit Regen (hatte nyx mit leicht zu tun), dieser fing schon bei der Hinfahrt auf der Autobahn an (zuhause war es trocken gewesen), wo es manchmal kräftig heruntergoss.

Naja was solls, bezahlt war schon, also gings auch an den Start der C-Strecke (80km). Ich stellte mich gleich neben Harry ins Getümmel, zwar nicht ganz erste Reihe, aber nicht ganz so schlimm weit weg. Der Start erfolgt pünktlich um 8:19 (4min nach den "Senioren"), das hieß gleich mal ein paar Meter gut machen und in die Spitze reinstechen.

Als es in den Scharfling (wie immer die Schlüsselstelle) reinging, wurde auch schon die erste Gruppe eingeholt. Bergauf war das Tempo relativ gemächlich, vl. lags am Regen oder ich war einfach nur gut drauf. Kaum oben wurde auch schon Tempo bergab gemacht um ja niemanden die Chance zugeben wieder aufzuschließen (Harry zb wurde Opfer dieses Streiches).

Richtung Bad Ischl konnte ich mich aus jeglicher Tempoarbeit raushalten, was auch mein Vorhaben war, da es eh genug andere Fahrer gab die schauten, dass wir sehr konstant Tempo fuhren . Kurz vor dem Tunnel in Bad Ischl holten wir dann die 4 Minuten vor uns gestarteten Senioren ein, relativ früh wie ich fand.

Und dann passierte die selbe Sache wie jedes Jahr.....ein Sturz im Tunnel. Ich war zum Glück an 5. Position, so dass ich es nur scheppern hörte. Ca. 5km wieder ein Sturz, passiert dann wenn ein paar Leute meinen, man sollte auch die linke Fahrbahn benutzen (und dies in einer uneinsichtigen Linkskurve) und dann auf einmal ein Auto da ist (tja selber Schuld).


Im Weißenbachtal gab es auf den kleinen Schupferl immer wieder ein paar kleinere Attacken die aber nichts brachten, ich hielt mich konstant so an 5. Position, hatte also alles im Überblick. Also ging es geschlossen bis zum letzten Schupfer 7 km vor dem Ziel, aber auch hier passierte nicht wirklich recht viel, also Gruppe (mit ca. 40 Mann) geschlossen zum Zielsprint.

Am See entlang wurde es nochmal ein wenig "hektisch", da natürlich jeder nach vorne wollte, man musst richtig um eine Position kämpfen, ich brachte es so hin, dass ich beim Ortsschild (500m vor Ziel) an 5. Position lag und vor der Zielkurve scherte ich nach rechts aus und stach in dieser nach vorne. Ab da trat ich nur noch rein und drehte mich erst 100m vor dem Ziel um, um zu schauen wo der Rest war.

Fazit: bis aufs Wetter wie immer eine lässige Gschicht in Mondsee!


Stefan am Start, links daneben Harry (VC Sonntagsfahrer)


Hubi in der Regenpanier


Letzte Kurve, Stefan in Führung liegend

Links

 Ergebnisse

 Veranstalter Homepage

author: Wurzeljoe



Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 1703 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2017 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.