2RadChaoten.com Stories Rennrad Berichte 2009 Steelquarter am Neusiedlersee

Neusiedlersee Radmarathon

Dr. Dodges Erlebnisaufsatz ;-)

Und schon wieder ein Renneinsatz für einen Teil (Stefan, Andreas P, Harald) des SQRT (Steelquarter Racing Team), diesmal in der neuen Panier: der Neusiedlersee Radmarathon. Laut Ausschreibung 125 km und 225 hm. Bei den hm hat sich der Veranstalter wohl ein bißchen verschätzt, ganz genau um über 340 (in zahlen: dreihundertvierzig!!), wie geht das bitte????????? .... dafür haben die km auf den Meter genau gepaßt.

Da der Start um 10 Uhr erfolgen sollte, dachten wir: "stellen wir uns um 9:30 hin, dann wird das schon passen." Denkste, als wir zum besagten Zeitpunkt hinkamen, standen wir schon rund 100m vom Startbogen entfernt, mitten im Feld. Also wurde die Taktik geändert: Vollebakke gleich nach dem Start. Der Start erfolgte pünktlich um 10 Uhr, zumindest für die ersten im Starterfeld, für uns dann so in etwa 1:30 min später.

[Kommentar ein] Stefan: Nach Rund 1 km, mit zahlreichen links-rechts Kombinationen (also überholen), ging es in den ersten Berg hinein (sah aus wie eine Wand). Da ich teilweise nicht an den Teilnehmern vorbeikam, wich ich ab und zu mal auf den Gehsteig aus. Eigentlich dachte ich mir, daß es nach der "Wand" flacher werden würde .. schon wieder geirrt, es ging noch immer nach oben, wenn auch nur leicht ansteigend. Egal, weiter voll reintreten war die Devise. Nach rund 3 km wurde meine aggressive Fahrweise kurz einmal gestoppt. Ich kam in einer Linkskurve zu Fall, wollte zu schnell ums Eck, zudem lag ein bißchen Schotter am Boden. Kurz geschaut ob mit dem Rad alles in Ordnung war und weiter ging's. [Kommentar aus]

Durch den Sturz verlor ich ein paar Plätze und als ich mich mal umsah wer da so hinter mir war, sah ich eraser und NoRegrets heraneilen. Wir taten uns zusammen und konnten so eine Reihe von Fahrern überholen. Nach ca. 10 km schlossen wir zu einer größeren Gruppe auf. Eigentlich wollten wir noch eine Gruppe weiter nach vorne (abstand ca. 200m), aber da unsere Gruppe leider keinen "Kreisel" zusammenbrachte, konnte sich die vordere Gruppe etwas entfernen. Ich versuchte mal mein Glück auf eigene Faust, aber recht weit kam ich auch nicht damit. Ein Grund war auch der recht lebhafte Wind und so fand ich mich wieder in der Gruppe um Andi und Martin ein. Wir versuchten immer wieder einen gescheiten Kreisel anzuziehen, aber es gab immer wieder jemanden, der das Kreiselfahren nicht behirnte.

Auf einmal war NoAndiP da, er war mit einem zweiten Fahrer zu uns vorgestoßen, welch Überraschung! Wir berieten uns kurz und beschlossen, vorerst das Arbeiten in der Gruppe (> 30 Fahrer) abzustellen, gab ja noch genug andere Fahrer. Lange hielt, daß heraushalten aus der Arbeit nicht an, denn das Tempo wurde zusehend verschleppt. Also machten wir auch wieder bei der Tempoarbeit mit. In Ungarn passierten wir einmal ein sehr schönes Straßenstück im negativen Sinn ... gefrästen Asphalt. Generell war der Asphalt in Ungarn ziehmlich im Popo, noch nie so viele Löcher auf einer Straße gesehen! Kurz vor der Grenzüberquerung zurück nach Österreich, attackierte zum wiederholten mal ein Fahrer und wie immer ging niemand mit. Als ich aber sah, wie leicht er sich 300m von der Gruppe entfernen konnte, versuchte ich auch wieder einmal mein Glück.

Gerade zum richtigen Zeitpunkt (super Straßenstück zum gemütlichem 50km/h rollen), ich konnte mich eigentlich recht locker von der Gruppe absetzen und den Abstand zu dem Fahrer vor mir verringern. Nach ca. 2 km zwischen der Gruppe und dem Einzelfahrer vor mir, dreht ich mich einmal um und sah, daß eraser zum mir aufschließen wollte. Zu zweit holten wir den Solisten vor uns ein und fuhren mit ihm weiter (rollen mit Speed jenseits von 50km/h). Als wir aber sahen, daß es nichts brachte (auch weil NoAndiP, hinten in der Gruppe Tempo machte!) und in Anbetracht der verbleibenden Distanz und des starken Windes, nahmen wir etwas heraus. Beim nächsten mal Umdrehen bemerkten wir, daß sich die Gruppe ein wenig zerteilt hatte und vereinzelt Fahrer zu uns hervorkommen wollten (darunter auch NoAndiP und NoRegrets).

Als wir dann zu acht waren, versuchten wir den Vorsprung auf die Gruppe hinter uns zu vergrößern. Das gelang uns auch dank einer hervorragenden Arbeit innerhalb der Gruppe. Kurz vor Neusiedl am See bei km 100, wollte ich mal den Schnitt wissen. Ich schaute nicht schlecht, als da 41,4 stand und dachte nur: "leiwand vielleicht geht sich ja ein 40er schnitt aus." In Neusiedl bzw. kurz danach verlor eraser den Anschluß an unsere Gruppe und mußte sich die restlichen 25km alleine durchschlagen. Auch der über 40 Schnitt verabschiedete sich auf den letzten 25 km, Grund war der sehr lebhafte Wind (teilweise nur mit 25km/h gefahren).

[Kommentar ein] Stefan: Ca. 3 km vor dem Ziel sagte ich zu NoAndiP, daß er mir den Sprint anfahren sollte und er war damit einverstanden. Wer will schon zu seinem Meister nein sagen und sich so eine Ehre nehmen lassen? :-) Endlich tauchte, das Ortsschild von Mörbisch auf. In der Gruppe ging fast gar nichts mehr (immer arbeiteten die selben), da wollten sich wohl ein paar ausrasten. Kurz nachdem wir das Ortsschild von Mörbisch passierten (ca. 500m vor dem Ziel), griff ich an. Damit hatte wohl keiner gerechnet, weil ich sofort einen Vorsprung von 100m hatte. Am Anfang dachte ich ja noch: "das geht sich locker aus." Aber als ich auf die Zielgerade bog und der Wind auf einmal wieder von vorne kam, hatte ich so meine Bedenken. Natürlich ging es dem Fahrer hinter mir auch nicht besser und ich konnte den Sprint mit rund 20m Vorsprung für mich entscheiden. [Kommentar aus]

Ergebnisse

Stefan (Dr. Dodge): Platz 68. (AK: 23)
Andreas P. (NoAndiP): Platz 72. (AK: 26)
Harald (creatixlab): Platz 156. (AK: 60)
Unter fremder Flagge: Andreas W. (eraser): 138. Platz (AK 39)

 Ergebnisse Gesamt (242 KByte)

Fazit

- gar nicht so lustig, bei so starkem Wind Rennen zu fahren
- mit einer besseren Startposition wäre mehr möglich gewesen
- eigentlich ganz zufrieden, hatte nicht mit einer Platzierung so weit vorne gerechnet



Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 1276 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2017 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.