2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2008 Zero24 Regau

Zero24 Regau

Trotz Dauerregens vor dem Rennen und schlechten Wetterprognosen für das Rennwochenende an sich, stellten sich klausm, creatixlab, andi-wels, dime und dodsch dem 24h MTB Bewerb in Regau. Wie es den Steelquarter Chaoten dabei ergangen ist könnt ihr dem Rennbericht von klausm entnehmen.


"Oberon" Klaus in Action


Klaus kurz vor der Abfahrt Richtung Ziel

Rennbericht Klaus (Teilnehmer am 12 h Bewerb):

Freitag, 6. Juni: Die Vorbereitung

Am Abend bin ich nach Regau gefahren um mir die Startnummer zu holen, die anderen BBler zu treffen und vielleicht eine kleine Runde als Streckenbesichtigung zu drehen. Teil 1 und Teil 2 erfolgreich ausgeführt. Noman, Racy, mbiker und norun getroffen und ein wenig fachgesimpelt. Nach 30 Minuten anstellen bei der Startnummernabholung gleich noch den Kaiserschmarrn im vorbeigehen mitgenommen und weil ich zufällig die Raddress schon anhatte, zu einer Besichtigungsrunde aufgebrochen. "Ganz langsam" damit das Rad und ich nicht zu schmutzig werde. Weit gefehlt! Nach wenigen Metern in der Schottergrube waren sowohl Mensch als auch Material völlig besudelt. Richtig losgegangen ist es dann im Wald. Total schlammig und morastig! "Das kann ja heiter werden morgen", vor allem nachdem es einen Deutschen, der auch auf Besichtigung war, gleich mal den Steilhang im Wald runtergeschmissen hatte. 20cm Schlamm und steil bergab. Wer mich kennt weiss, wie ich das liebe, nicht erst seit Kürnberg 2005 ....

Samstag 7. Juni: Das Rennen

Beim Aufstehen der erste angstvolle Blick aus dem Fenster - und: SONNE !!!!!!! Um 9 Uhr pünktlich Start mit einer kleinen Laufeinlage in kurz-kurz. Es war richtig warm! Und die Strecke trocknete von Runde zu Runde perfekt auf und es wurde immer besser zu fahren! Jede Runde wurde ich perfekt vom mbiker gecoached, der bei jeder Druchfahrt mit voller Trinkflasche und Bananen und Riegeln und dem rettenden Ölkännchen bereit stand. Danke an ihn auch von dieser Stelle aus! Bis Runde 10 war es echt perfekt. Dann haben die Beinchen ein wenig zu zwicken begonnen und ich beschloss, meine Ziele auf "Goisern-Niveau" zu reduzieren. Bei den Abfahrten schlichen sich kleine Unachtsamkeiten ein und Wurzeln, die ich zuerst nicht mal bemerkt hatte, wurden zu schier unüberwindlichen Hindernissen. Also beschloss ich nach 15 Runden das Rennen zu beenden und es mit 132km und 2200hm genug sein zu lassen. 9:30 Stunden waren zu diesem Zeitpunkt genau absolviert und die restliche Zeit hab ich dann im Fahrerlager mit Plaudereien verbracht. Als dann das große Gewitter begann, war ich eignetlich sehr froh nicht mehr auf der Strecke zu sein.Fazit: Ziel erreicht. Goisern kann kommen!

Die 24h 4er Staffel


Sascha aka dime


Harald aka creatixlab


Andi aka andi-wels


Stefan aka dodsch

Rennbericht Sascha (24h 4er Staffel)

Mit etwas flauem Magen ging es für mich nach Regau. Mein erstes 24h Rennen .... Keine Ahnung was mich da erwarten würde - ausser viele Stunden am Bike. Die Anreise war nicht ganz problemlos, denn zwischenzeitlich hatten wir unser Auto schon fast im falschen Fahrlerlager geparkt. Mit etwas Verzögerung war jedoch der richtige Platz gefunden und das SQ Zelt war rasch aufgebaut. Startnummern wurden organisiert und schon war unser Startfahrer dodsch am Start. Nach einem Sprint quer über den Sportplatz war das SQ im Rennen. Da wir uns vorab eingentlich nyx ausgemacht hatten absolvierte dodsch am Anfang 3 Runden und übergab an Andi_wels. Andi_Wels kollidierte in seinem Turn mit einen Solofahrer und verletzte sich an der Hüfte und am Schaltwerk ;-) . Das Schaltwerk war schnell geradegebogen - die Hüfte machte besonders bei den beiden kurzen Schiebestücken grosse Probleme. Nach dem alle Fahrer 4 Runden absolviert hatten übergab dime um ca. 21:00 an dodsch. Ab diesem Zeitpunkt gab es Hagel und Regen im Überfluss und die Strecke wurde von Minute zu Minute schlechter. um ca. 23:00 entschieden wir uns eine Pause einzulegen weil es einfach schon zu gefährlich war um weiterzufahren. Es sollte ab 05:00 weitergefahren werden - um ca. 1:15 wurden wir von der Rennleitung informiert dass das Rennen abgebrochen wird bzw. die letzte Runde eingeleitet wird. Da wir alle schon dem Sandmännchen begegnet waren, ging keiner mehr auf die Strecke und das Rennen war somit beendet. Am Morgen blieb nur mehr der Abbau und die Heimreise übrig. Bis 21:00 war es ein schöner Event denn Strecke und Stimmung waren super. Regau 2009 kann kommen ....






Der Chaoten/Botschnpicka Nachwuchs war auch da ;-)


Cu next year; hopefully with more convenient weather

Ergebnisse

 Ergebnisse 12h (26 KByte)

 Ergebnisse 24h (40 KByte)



Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 1965 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2017 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.